top of page

Wie man eine starke Unternehmenskultur aufbaut, weiterentwickelt und integriert

Wofür braucht man als Unternehmen bewusste und aktive Gestaltung von Kultur und Werten?


Eine starke Unternehmenskultur basiert auf gemeinsam geteilten und bewussten Werten, Leitgedanken und Überzeugungen. Klar definierte Werte und ein gemeinsames Verständnis der Unternehmenskultur schaffen eine Basis der Zusammenarbeit. Diese geben Orientierung, ermöglichen Identifikation und stehen in Einklang mit der Vision des Unternehmens. In der heutigen Arbeitswelt suchen Mitarbeitenden nicht nur einen Arbeitsplatz, sondern auch eine Organisation, die ihren persönlichen Werten entspricht und in der sie sich wohlfühlen, um Ihre Arbeit bestmöglich machen zu können und damit maßgeblich zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Eine bewusst gestaltete und konstruktive Kultur beeinflusst die Arbeitsatmosphäre und den Erfolg einer Organisation.


 

Doch wie kann man eine erfolgreiche Kultur aufbauen, weiterentwickeln, integrieren und sicherstellen, dass diese auch gelebt wird?


Hierfür haben wir folgendes Konzept entwickelt:


In Gesprächen mit der Geschäftsführung und Personalverantwortlichen werden Wünsche, Bedürfnisse und Bedarfe festgestellt. Gibt es bereits eine festgeschriebene Unternehmenskultur, Leitgedanken oder Werte? Gerade bei schnell wachsenden Start-Ups oder traditionellen Familienunternehmen kann trotz einer hohen Anzahl an Mitarbeitenden oder langem Bestehen kein ausgearbeitetes Konzept vorliegen.

Das Ziel der Gespräche besteht darin, eine Befragung zu entwickeln, die speziell auf die Situation und Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten ist.


Die Mitarbeitenden werden durch die Befragung frühzeitig “von Betroffenen zu Beteiligten” gemacht. Ein wichtiger Aspekt, wenn es um Kulturentwicklung geht, um einen reinen Top-down Ansatz, der Widerstand bzw. Reaktanz zur Folge haben könnte, zu vermeiden.

Die Durchführung der Befragung erfolgt online und anonym. Die Mitarbeitenden sollten 7-10 Tage Zeit zur Teilnahme an der Befragung bekommen und ausreichend über ihr Ziel informiert werden, um motiviert zur Teilnahme zu sein.


Danach erfolgt durch uns die statistische Auswertung sowie die Ergebnisinterpretation und Ableitung von Maßnahmenempfehlungen.

Die Ergebnisse der Umfrage werden anschließend in einem Workshop im Führungskreis präsentiert, eingeordnet und diskutiert.

Ziel dieses Workshops ist es, eine Vorstellung von Kultur zu entwickeln bzw. die vorherrschende konstruktiv zu adaptieren und an die aktuelle Unternehmenssituation und Mitarbeitendenbedürfnisse anzupassen.




Der Aufbau der Befragung zur Analyse und Operationalisierung der Unternehmenskultur


Die Befragung besteht aus vier Teilen, die verschiedene Aspekte der Unternehmenskultur und -werte abdecken und zur Identifikation von Entwicklungsbedarfen und -zielen beitragen sollen.

  • Teil 1: Allgemeine Fragen zur Unternehmenskultur gemäß standardisiertem Befragungsinstrument nach Unterreitmeier (2004). In diesem wird die Unternehmenskultur im Hinblick auf folgende sieben Dimensionen erfasst: - Arbeitsklima - Mitarbeiterorientierung - Führung & Entscheidung - Ergebnisorientierung - Kundenorientierung - Innovationsorientierung - Artefakte & Werte Diese können miteinander verglichen werden, um Entwicklungsbedarfe in den verschiedenen Bereichen festzustellen. Darüber hinaus ist es möglich, Teams zu vergleichen, um spezifische Entwicklungspotenziale zu identifizieren.

  • Teil 2: Dieser Teil der Befragung bezieht sich auf die Psychologische Sicherheit, die als einer der Grundpfeiler für herausragende und produktive Teamarbeit betrachtet wird. Hierbei liegt der Fokus auf der Betrachtung innerhalb der Teams, um festzustellen, inwieweit sie bereits eine sichere und vertrauensvolle Arbeitsumgebung schaffen und sich sicher fühlen, zwischenmenschliche Risiken eingehen zu können, also offenen, angstfreien Austausch zu pflegen, was entscheidend für Entwicklung im Unternehmen ist.

  • Teil 3: Es erfolgt eine für Sie individuell entwickelte Evaluation der Werte und Kultur. Hierbei werden je nach Stand der Organisation allgemeine Werte im Hinblick auf Ihre Bedeutung für das Unternehmen eingeschätzt, um darauf eine Leitkultur aufbauen, oder die Umsetzung von vorhandenen Werten und Leitgedanken überprüfen zu können. Differenziert betrachtet werden kann dabei, wie stark die Werte im Unternehmen gelebt werden, wie stark sie von den Mitarbeitenden selbst gelebt werden und inwieweit sich diese damit identifizieren können.

  • Teil 4: Besteht aus für Sie individuell angepassten Fragen, die darauf abzielen, den Ist- und Sollzustand bzw. Stärken und Entwicklungsbereiche des Unternehmens zu erfassen. Dazu werden offene Fragen eingesetzt, die eine tiefere Einsicht in die Kultur und Werte der Organisation und die Wünsche und Erwartungen der Mitarbeitenden ermöglichen.

Die Umfrage zur Unternehmenskultur ist bei der ersten Durchführung vor allem als Analyse der aktuellen Situation und Operationalisierung der Unternehmenskultur zu verstehen, welche als Grundlage für die Erarbeitung im nachfolgenden Workshop mit der Führungsebene dient.


Wichtig ist ein Follow-up der Umfrage ca. 6-9 Monate später:

Hier können nicht nur der aktuelle Stand bewertet, sondern auch Fortschritte und Entwicklungsschritte festgestellt werden. Eine wiederholte Umfrage ermöglicht es, Veränderungen und Trends im Zeitverlauf zu erkennen und gezielte Maßnahmen zu ergreifen, um die Unternehmenskultur kontinuierlich zu verbessern. Durch den Vergleich der Ergebnisse können Entwicklungen der gesamten Organisation, einzelner Teams und Bereiche betrachtet und Anpassungen vorgenommen werden. Ein weiterer wichtiger Effekt einer regelmäßigen Überprüfung der Unternehmenskultur durch Umfragen ist es, eine offene Kommunikationskultur vorzuleben und zu etablieren und ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter zu erlangen.


Die indivduelle Entwicklung von Personalgesprächsleitfäden:

Strukturierte Personalgespräche sind unabdingbar für moderne Organisationen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung und helfen bei der Festigung und Entwicklung der Unternehmenskultur. Die Grundlage für wirksame Personalgespräche ist die Nutzung passender Gesprächsleitfäden. Dabei sollten die Inhalte der Personalgespräche auf Basis des Verständnisses der Unternehmenskultur aufbauen. Wir integrieren die individuelle Erarbeitung eines Leitfadens in den Prozess der Kulturentwicklung, um dieses Ziel zu erreichen. Außerdem werden die Leitfäden in Onboarding-Prozessen und der persönlichen und inhaltlichen Zielsetzung der Mitarbeitenden eingesetzt.


 

Fazit:

Die Entwicklung einer Unternehmenskultur ist eine langfristige Investition in das Unternehmen und seine Mitarbeitenden und ein kontinuierlicher Prozess. Eine starke Kultur mit klaren Werten schafft Vertrauen, Loyalität und Zusammenhalt. Sie kann dazu beitragen eine gemeinsame Identität zu schaffen und so die Ziele und Visionen des Unternehmens erfolgreich zu verfolgen. Eine Umfrage zur Unternehmenskultur und die Entwicklung von Personalgesprächsleitfäden sind wichtige Instrumente, um die Kulturentwicklung voranzutreiben und individuell an die Organisation anzupassen.






31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page